spaceclub_berlin

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Christoph Bothe (CC BY 3.0 DE)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

Foto: Steffen Janke (CC BY 4.0)

2014: Teams

1. Platz:

Team spaceclub_berlin

aus Berlin

Sekundäre Mission:
Staubkonzentration in der Luft, GPS-Lokalisation und 3D-Aufnahmen von dem überflogenen Gebiet.

 

2. Platz:

Team Operation C.H.E.F.

aus Germersheim, Rheinland-Pfalz

Sekundäre Mission:
Untersucht werden soll die Lichtintensität, die Luftfeuchtigkeit und die Vegetationsdecke des Planeten sowie die Rotationsgeschwindigkeit des Beobachtungssatelliten, um Messungenauigkeiten des Farbsensor - Chips zu kompensieren.

3. Platz:

Team Gis goes Sky

aus Wolfenbüttel, Niedersachsen

Sekundäre Mission:
Aufnahme von höhenabhängigen Umweltdaten und Korrelationen zwischen ihnen.

 

Team: ASL-Sat 2

aus Herrenberg, Baden-Württemberg

Sekundäre Mission:
Miniaturisierte Gassensoren, Distributed Ground Station Network (DGSN), Thermoplast CFK als Strukturwerkstoff, Videoaufnahme der Separation von der Rakete

 

Team CanSation

aus Bremen

Sekundäre Mission:
Messung verschiedener Parameter während des Fluges, die für das Vorhandensein von Leben nach heutiger Erkenntnis unabdingbar sind oder die Existenz von Leben wahrscheinlich machen.

 

 

 

Team CANtucky fried chiCAN

aus Gräfelfing, Bayern

Sekundäre Mission:
Zwei Kameras sitzen am Boden des Satelliten, um ein stereoskopisches Video des Fluges aufzunehmen. Dieses wird mittels Motion Tracking auf Bewegung analysiert, um den Flug dreidimensional zu rekonstruieren.

 

 

Team CRosSat

aus Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

Sekundäre Mission:
Erstellung eines Abgasprofils über einem Kohlekraftwerk in Abhängigkeit von der Höhe.

 

 

Team Gyrosat

aus Wolnzach, Bayern

Sekundäre Mission:
Stabilisation und Rekonstruktion der Flugbahn.

 

 

 

 

 

Team MERIDIAN 15

aus Görlitz, Sachsen

Sekundäre Mission:
Unser Ziel ist es, mehr über die Albedo zu erfahren und mögliche Einflüsse von Bepflanzung, Bebauung usw. auf das Rückstrahlvermögen der Erde zu erforschen. Außerdem wollen wir die Fragen klären, wie sich die Albedo auf das Klima und die Erderwärmung auswirkt und wie man die Albedo senken oder erhöhen könnte.

 

 

 

Team ΣkyΔivers

aus Cuxhaven, Niedersachsen

Sekundäre Mission:
Gewichtsminimierung; Gasmessungen; Lichtanalyse

 

© CanSat. Erstellt von Karthi Savundararajan