Team "InfraSat AEG"

Dieses Jahr zieht das Albert-Einstein-Gymnasium Buchholz mit uns, InfraSat AEG, ins Rennen. Wir sind 4 Schüler und 2 Schülerinnen der 11.Klasse und möchten neben der Primärmission mit folgendem Projekt beim Deutschen CanSat-Wettbewerb 2016 durchstarten:

Herausfinden, ob Luftmoleküle in der Lage sind, Infrarot-Strahlung zu absorbieren und zudem überprüfen, wie sich die Streuung von Infrarotstrahlen vom Boden in verschiedenen Höhen verändert.

Bild (von links nach rechts): Jan, Matthias, Wiebke, Herr Dr. Naler, Leonie, Mats, Jonathan

Zuständig für die Hardware sind Wiebke und Matthias, beide haben schon viele Erfahrungen im Zusammenbau technischer und elektronischer Komponenten gesammelt und beschäftigen sich auch außerhalb der Schule mit naturwissenschaftlichen Projekten.

Das Programmieren und Entwickeln der Software übernehmen Jonathan, der schon seit mehreren Jahren in verschiedenen Sprachen programmiert und Mats, der das AEG jahrelang als Schultechniker unterstützt hat.

Jan wird sich mit dem Konzipieren und Bauen des Fallschirmes befassen. Er hat viele Kenntnisse in theoretischer Physik, Astronomie und Polymerchemie.

Um bei diesem großen Team und der Arbeitsteilung den Überblick zu behalten, übernimmt Leonie die Aufgabe der Projektmanagerin und ist zudem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie ist darin erfahren, Gruppen anzuleiten und Projekte zu organisieren und hat schon oft eine Organisation oder sich selber in der Öffentlichkeit repräsentiert.

Als betreuender Lehrer hat sich Herr Naler dafür zuständig erklärt, uns die in der nächsten Zeit zu beraten. Er hat schon viele Gruppen bei naturwissenschaftlichen Wettbewerben begleitet.

Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung und wünschen auch den anderen Teams viel Erfolg für die nächsten Monate!

Erste Einträge werden bald auf unserem Blog zu finden sein: http://www.infrasat-aeg.com

© CanSat. Erstellt von Karthi Savundararajan