Informationen & Termine für Wettbewerb 2022/23

Hier finden Sie alle Informationen zum Wettbewerb 2022/23. Die Bewerbungsphase wird Ende August beginnen und eine Bewerbung hier möglich sein.

Über den CanSat Wettbewerb:

Ein CanSat besteht in der Regel aus einem Microcontroller und diversen elektronischen Komponenten. Die Bestandteile des CanSats müssen die Teams selbst beschaffen. Dafür erhalten sie eine finanzielle Unterstützung durch den Wettbewerb und müssen Sponsoren für die weitere Finanzierung finden. Die Aufgabe der teilnehmenden Teams umfasst die Entwicklung der elektronischen Schaltung, das Verlöten der einzelnen Komponenten und die Programmierung des Mikroprozessors.

Der Ablauf sieht voraussichtlich wie folgt aus:

 

 

 

 

 

Hinweis: Der Wettbewerb 2022/23 wird in Präsenz mit einer Startkampagne in Bremen geplant. Sollte eine Umsetzung in Präsenz aufgrund des COVID-19-Infektionsgeschehens nicht möglich sein, wird der Wettbewerb in einem virtuellen Format fortgesetzt. Die kursiv-gedruckten Punkte im Zeitplan sind daher rein-virtuelle Programmpunkte. Bitte beachten Sie, dass manche Programmpunkte z.B. die verbindliche Rückmeldung der Teams innerhalb der Ferienzeiten in manchen Bundesländern liegen. Dies ist aufgrund der hohen Feriendichte in Deutschland nicht anders möglich.

 

Teilnahmebedingungen:

Für den Deutschen CanSat-Wettbewerb können sich Teams bewerben, die die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Der Wettbewerb richtet sich zwar vornehmlich an Schülerinnen und Schüler, die im Sekundarbereich II eine Schule in Deutschland oder eine deutsche Schule im europäischen Ausland besuchen. Aber zur Teilnahme sind generell alle Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren berechtigt. Die Teammitglieder müssen nicht notwendigerweise dieselbe Schule besuchen. Eine Teilnahme von Teams die über außerschulische Gruppen, wie z. B. Schülerlabore organisiert sind, ist zulässig.

  • Die teilnehmenden Teams müssen aus mindestens 4 Schülerinnen bzw. Schülern bestehen.

  • Die Teams müssen von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer oder von einer Tutorin bzw. einem Tutor betreut werden. Diese Betreuerin bzw. dieser Betreuer muss die Schülerinnen und Schüler zum Wettbewerb begleiten und an dem einführenden Lehrer-Workshop teilnehmen können.

Es wird darauf hingewiesen, dass nur CanSats, die vom Veranstalter (der Jury, den Launch-Verantwortlichen und der Flugsicherheit) als sicher eingestuft werden und alle Designanforderungen erfüllen, am Starttrag fliegen dürfen. CanSats ohne ausreichendes Bergungssystem dürfen nicht starten. Die Bergung des CanSats kann nicht garantiert werden. Ein rechtlicher Anspruch auf einen Start besteht nicht.

Alle Informationen zum diesjährigen CanSat Wettbewerb 2022/23 finden Sie in den untenstehenden Richtlinien. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per PDF an: info@cansat.de.

 

Infomaterialien für den Wettbewerb 2022/23:

  • Ankündigung 9. Deutscher CanSat-Wettbewerb 2022/23:

  • Richtlinien:

  • Bewerbungsformular:

  • Datenschutzerklärung: 

  • Phasen eines Raumfahrtprojektes:

  • CanSat Unterrichtsmaterialien:

CanSat_Zeitplan.png